Ascheverstreuung

 

Eine relativ kostengünstige Bestattungsart ist die Ascheverstreuung in den Niederlanden. Die Hinerbliebenen können selbst bestimmen, ob sie der Verstreuung beiwohnen möchten oder nicht. Auch bestimmen sie, ob die gesamte Asche oder nur ein Teil verstreut und der restliche Teil in einer Zierurne oder einem Medaillon bewahrt werden soll. Auf Wunsch, können die Hinterbliebenen die Verstreuung selbst durchführen. Dies kann auf Streuwiesen des Krematoriums erfolgen, über See oder an einem geliebten Platz des Verstorbenen.

 

In der herrlichen Natur der Schweizer Berge -Oase der Ewigkeit- kann die Asche unter einem Baum oder einem Felsen beigesetzt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, dem Verstorbenen die letzte Ruhe in den Schweizer Alpen auf einer Almwiese oder in einem Bergbach zu gewähren.

Büro und Ausstellung in Kreuzau

Tel.: 0 24 22 - 50 47 67

Fax: 0 24 22 - 50 47 23

 

Vettweiß und Zülpich

Tel.: 0 22 52 - 83 67 96 0

 

bestattungshaus-sievernich@t-online.de